Gold in 2021

Gold in 2021

Gold hat im Sommer 2020 während der Corona-Krise neue Höchststände erreicht. Jetzt scheint die Weltwirtschaft langsam aus dem Krisenmodus herauszukommen. Was kann das für die Entwicklung von Gold bedeuten?

So hat sich Gold 2020 entwickelt

Gold gilt ja als Krisenwährung. Das wurde auch während der Corona-Krise 2020 wieder unter Beweis gestellt. Zunächst ging es im März mit Beginn des weltweiten Lockdowns und dem damit verbundenen Ausverkauf an der Börse zusammen mit allen anderen Assets bergab. Gold konnte sich jedoch schneller als alle anderen Assets auch wieder von dem Rücksetzer erholen und stand bereits wenige Tage nach dem Einbruch wieder höher als davor. Das war der Anfang einer bemerkenswerten Entwicklung, die auf immer neue Höchststände führte. Viele Investoren nutzten die gute Gelegenheit um Gold zu kaufen.

Anfang August war mit knapp 2063 Dollar je Feinunze der Höchststand erreicht. Seitdem bewegt sich der Kurs seitwärts in einem Korridor zwischen 1800 und 1900 Dollar – manchmal etwas drüber, manchmal etwas drunter. Aber wie geht es weiter? Ist die Krise vorbei und somit auch der Run auf die Krisenwährung?

Was Beeinflusst den Goldpreis?

Generell ist ein Steigen der Aktienkurse negativ für die Entwicklung des Goldpreises. Nachdem wir an den Aktienbörsen nun fast jede Woche neue Höchststände sehen, sollte das Druck auf den Goldpreis ausüben. Hier kommt aber nun ein zweiter Faktor zum tragen, der auch typisch für Gold ist.

Gold in 2021 - Kurs Gold 2021
Der Kurs von Gold in 2021 – bisher verhält sich der Kurs von Gold stabil, nachdem Gold 2020 stark gestiegen ist.

Im Zuge der Corona-Krise haben die Staaten und Notenbanken extrem viel Geld in den Markt gespült um die Auswirkungen in der Wirtschaft abzufedern. Das ist auch einer der Gründe, warum die Aktienkurse sich so schnell wieder erholt haben. Nach einiger Zeit wird sich die erhöhte Geldmenge auch inflationär bemerkbar machen, was den Goldpreis ebenfalls steigen lassen sollte, da Gold bekanntlich nicht unendlich vermehrbar ist, wie die Geldwährungen. Diese Entwicklung sehen wir seit etwa Dezember 2020, wo sowohl Gold- als auch Aktienkurse sich positiv entwickelten.

Ausblick Gold 2021

Wird sich der Goldpreis 2021 ebenfalls positiv entwickeln? Viele Indikatoren deuten zumindest darauf hin. Viele Analysten erwarten, dass es im ersten Quartal 2021 zu einer größeren Korrektur an den Aktienmärkten im Zuge der Berichtssaison kommt. Sollten die Aktienkurse auf breiterer Front nachgeben, werden die Investoren als natürliche Reaktion wieder verstärkt zu Gold greifen und könnten den Kurs auch auf einen neuen Höchststand treiben. Hinzu kommt noch die Reaktionen der Regierungen, die nun in 2021 anfangen werden Corona-Bilanz zu ziehen. Im Zuge dessen werden erwarten viele, dass weitere Stimuli von den Zentralbanken in die Märkte fließen werden, was den inflationären Druck erhöhen könnte. Dazu passt, dass die Zentralbanken in Europa und den USA bereits ihre inflationären Ziele angepasst haben. Dies wird wahrscheinlich nicht spurlos am Goldpreis vorbei ziehen und tendenziell wird von vielen Analysten ein höherer Goldpreis in 2021 als in 2020 erwartet.

Zusammengefasst deuten einige wichtige Indikatoren auf eine positive Goldpreisentwicklung. Wie weit der Preis noch steigt kann man natürlich nicht genau vorhersagen. Eine deutliche Korrektur nach unten ist aber ebenfalls nicht unbedingt zu erwarten.

Tipp: Unser Beitrag zu Bitcoin 2021

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*